Sondernutzungsrecht

Sondernutzungsrecht Die Bestimmungen des WEG enthalten keine Regelung über das Sondernutzungsrecht. Gleichwohl aber sind die Wohnungseigentümer gemäß § 15 Abs. 1 i. V. m. § 10 Abs. 2 WEG befugt, den Gebrauch des gemeinschaftlichen Eigentums durch Vereinbarung zu regeln. Mit dem Sondernutzungsrecht kann also einem der Wohnungseigentümer die Befugnis zum alleinigen Gebrauch eines bestimmten Teils des Gemeinschaftseigentums eingeräumt werden. Mit Begründung des Sondernutzungsrechts sind die übrigen Wohnungseigentümer vom Mitgebrauch der entsprechenden (Teil)Fläche des Gemeinschaftseigentums ausgeschlossen. Da es sich beim Sondernutzungsrecht jedoch um die Einräumung eines Gebrauchsrechts zugunsten des sondernutzungsberechtigten Wohnungseigentümers an Teilen des gemeinschaftlichen Eigentums handelt, unterliegen auch die betreffenden Flächen oder Teile des Gemeinschaftseigentums weiterhin der ordnungsgemäßen Verwaltung durch die Eigentümergemeinschaft.

SERVICE

Unsere Standorte

Heyenbaumstr. 139-141, 47802 KrefeldKrefeld

HalleHalle (Saale)

LeipzigLeipzig

                          Berlin

                          München

                          Erlangen